Tipps

Schach aus der Hosentasche: Schachprogramme


Früher war ein PC erforderlich, um eine Partie zu analysieren oder eine Partie gegen eine Engine zu spielen. Heute reicht ein Griff zum Smartphone, um dies umzusetzen. Hier ein paar Apps, die dies ermöglichen:

  • Fritz (Android)
    Aus dem Hause ChessBase gibt es inzwischen den guten alten Fritz für die Hosentasche. Die Oberfläche ist von der ChessBase App desselben Hersteller adaptiert. Man kann gegen die Engine spielen und dabei wahlweise die Notation, Engine-Bewertung oder den Eröffnungsbaum einsehen. Von Haus aus wird derzeit Deep Fritz 15 mitgebracht. Es ist zusätzlich möglich, eine eigene Engine nachzuinstallieren.
  • Shredder Chess (Android)
    Dieses leistungsstarkes Schachprogramm von Stefan Meyer-Kahlen mit einer max. Spielstärke von 2600 (laut Hersteller) ist, was die Dialogführung angeht, ein wenig in die Jahre gekommen. Die eigentlichen Funktionen beherrscht es jedoch: Spielen und analysieren. Angenehm ist die automatische Anpassung der Spielstärke an die aktuelle Spielstärke. Allerdings ist die Simulation der Spielstärke seltsam, denn manchmal werden offensichtliche Züge wie ein Zurückschlagen einer Dame beim Damentausch per Zufallsgenerator ohne Not einfach unterlassen. Kostenpunkt: 5,99€
  • DroidFish Chess (Android) / Stockfish Chess (iPhone)
    Dieses kostenlose Schachprogramm mit Stockfish-Engine ist zum Schachspielen und Analysieren einer einzelnen Partie gedacht. Weitere Engines können nachinstalliert werden. Interessant ist auch die Möglichkeit, verschiedene Engines gegeneinander spielen zu lassen.
  • Chessify (Android, iPhone)
    Zum Abschluss noch ein kleiner Geheimtipp. Dieses Schweizer Taschenmesser unter den Schachprogrammen bietet fast alles, was das Herz begehrt und ansonsten auf verschiedene Apps verteilt ist. Es fehlt nur noch ein Universalzugang zu den typischen Plattformen für Online-Partien.

    • Spielen und Analysieren mit einer Engine
      Stockfish wird mitgebracht. Weitere Engines können nachinstalliert werden. Auch spielen gegen eine Online-Engine ist möglich.
    • Importieren und teilen
      Eine Partie bzw. Stellung kann als PGN bzw. FEN importiert werden. Eine Stellung lässt sich leicht als PGN, als Bild oder sogar als Video teilen.
    • Scannen
      Oft sieht man im Schachbuch oder in einer Schachzeitschrift ein Diagramm, das eine bestimmte Stellung zeigt. Es ist müßig, dieses Brett in einem Schachprogramm aufzubauen, um diese Stellung zu analysieren. Hier entfaltet sich die Stärke von Chessify. Die Stellung kann mit der Smartphone-Kamera eingescannt werden.
    • Spielen gegen eine Person
      Hat man kein Schachbrett zur Hand, so kann man am Smartphone gegeneinander spielen. Der Modus ist auswählbar. Die Schachuhr läuft zur Kontrolle mit.
    • Uhr
      Manchmal ist ein Schachbrett vorhanden, aber die Uhr fehlt. Mit einem Klick verwandelt sich das Smartphone in eine Schachuhr.
    • Liveübertragung
      Das aktuelle Kandidatenturnier kann mit dieser App per Liveübertragung verfolgt werden. Interessant ist die Bewertung der Online-Engines Stockfish 11 und LCZero.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.