Schlagwörter

,


Loßnitzer-Reißfelder
2. Pfalzliga Ost
3.12.2017

Weiß hatte soeben mit 18. Dc2-d2 die Dame zur Unterstützung des Läufers herangeholt. Es sah so aus, als ob er damit seinen Vorteil ausbauen könne. Was hatte er dabei übersehen?

Lösung: Im Ansatz war der Gedanke nicht schlecht, die Dame auf die Läuferdiagonale zu ziehen. In der Ausführung haperte es jedoch minimal, denn korrekt wäre der Zug 18. Dc2-c1 gewesen. Warum? Der kleine aber feine Unterschied besteht darin, dass die Dame auf d2 dem Turm den Blick auf b2 verstellt. Dies lässt die typische Wendung zu, die Schwarz leider übersah:

18. Dc2-d2 Db6xb2!!
19. Dd2xb2 Tb8xb2
20. Te2xb2 Lg7xc3
Jetzt sind beide Türme aufgespießt, so dass Schwarz das eingesetzte Material samt Zinsen (den Wolga-Gambitbauern) zurückerobert.

21. Tb2-b7 Lc3xa1
22. Tb7xd7 f7-f6
23. Lg5-h6+ Kf8-e8
24. Td7-b7
Der weiße Bauer auf a3 ist sehr labil. Die Schwarze Stellung ist daher vorzuziehen.

 

Advertisements