Kompliziert


 

Jörg Wilk (am Zug) – K.-P. Thronicke
Bezirkseinzelmeisterschaft 2019/20
07.03.2020

In der letzten Runde der Bezirkseinzelmeisterschaft kam es zur oben gezeigten kritischen Stellung, bei der Weiß am Zug war.

Wie ist diese Stellung (Weiß am Zug) zu bewerten?

Lösung: Weiterlesen

Vereinsabend bis auf Weiteres abgesagt

Schlagwörter

,


Hier ein Auszug aus der Allgemeinverfügung der Verbandsgemeinde Rülzheim:

„Im Hinblick auf die Eindämmung der Atemwegserkrankung „COVID-19-„ durch den Corona-Virus-Erreger SARS-CoV-2, der aktuellen örtlichen Entwicklung und der damit verbundenen erheblichen und dringenden Gefahr für die Gesundheit und die öffentliche
Sicherheit sowie aus Gründen der Gefahrenabwehr gegenüber allen Einwohnerinnen und Einwohnern bzw. Besucher/innen der Verbandsgemeinde Rülzheim ist es ab sofort im Gebiet der Verbandsgemeinde Rülzheim verboten, öffentliche Veranstaltungsräume, öffentliche Versammlungsstätten sowie öffentliche Sportstätten im Freien zu öffnen, zu betreiben sowie Vereinsaktivitäten (Spiel – und/oder Trainingsbetrieb) dort zuzulassen …“

Zitat

Spielbetrieb im Pfälzischen Schachbund

Schlagwörter

,


Liebe Schachfreundinnen und Schachfreunde,
ich möchte über folgende Entscheidung informieren:
Der Spielbetrieb des Pfälzischen Schachbundes ruht bis auf weiteres. Dies gilt für alle Spielklassen des Pfälzischen Schachbundes von der 1. Pfalzliga bis in die unterste Klassen der Bezirke einschließlich der Senioren-Pfalz – Liga und der Nachwuchsligen. Es finden ab sofort keine Mannschaftskämpfe mehr statt.
Es wird zu gegebener Zeit darüber entschieden, wie in den einzelnen Ligen und Klassen die Saison fortgesetzt oder beendet wird.
Mit freundlichen Grüßen
Bernd Knöppel

Im Galopp nach h2

Schlagwörter


M. Müller – M. Reißfelder (am Zug)
Pfalzopen 2020
22.02.2020

Der schwarze Springer war im Galopp nach h2 gesprungen. Dieser Springer scheint hochgradig vergiftet (wegen Dh4+ usw.). Weiß hatte den Einschlag daher mit 15. Lb3-d5 ignoriert. Jetzt ist der Turm auf a8 bedroht. Mit dieser Zwischendrohung möchte Weiß seinem König zu Hilfe eilen.

Lösung: Weiterlesen

Finale in der BEM 2019/2020

Schlagwörter

, ,


Die Bezirkseinzelmeisterschaft 2019/2020 wurde im Vereinslokal der SC Rülzheim ausgetragen. In 7 Runden kämpften 13 Spieler aus dem Schachbezirk seit dem 28. September um den Meistertitel.
Gleich in der ersten Runde überraschte der ehemalige Rülzheimer Jugendspieler Julian Geggis, der nun für den SC Herxheim spielt, mit einem Sieg gegen den Rülzheimer Jörg Wilk. In der zweiten Runde siegte der wie im Dähnepokal wieder erfolgreich agierende Klaus-Peter Thronicke gegen den Bellheimer Spieler Rainer Kopf. In der dritten Runde überraschte Julian Geggis noch einmal mit einem Sieg über Klaus-Peter Thronicke, was im weiteren Turnierverlauf keinem weiteren Spieler mehr gelingen sollte, auch wenn wie bei Jörg Wilk in der 7. Runde deutliche Chancen dazu vorhanden waren. Nur Jan Wilk konnte Thronicke in der 4. Runde ein Remis entlocken. Dies reichte Rainer Kopf Dank der Buchholzwertung zum Turniersieg, da er nur noch gegen Lorenz Busch einen halben Punkt liegen ließ. Damit wurde Rainer Kopf verdienter Bezirkseinzelmeister.

 

Turniere im Frühling/Sommer 2020

Schlagwörter

, , , , , ,


In den nächsten Monaten finden folgende interessante Turniere statt, bei denen sich Einzelspieler außerhalb der Verbandsrunde messen können:

SK Landau II – SC Rülzheim II: 6-2

Schlagwörter

, ,


Vor 3 Monaten gewann der SC Rülzheim II zu Hause knapp gegen die vierte Mannschaft aus Landau. Heute war die 2. Mannschaft aus Rülzheim zu Gast bei der um durchschnittlich 200 DWZ-Punkte stärkeren 3. Mannschaft aus Landau. Eine schwere Aufgabe war zu lösen, zumal das Brett 8 bei Rülzheim nicht besetzt war.
An Brett 1 brannte es bereits nach wenigen Zügen im Froms-Gambit lichterloh. Die beiden Kontrahenten kannten sich und die gespielte Variante gut. Jetzt ging es darum, die vorbereiteten Verbesserungen auf dem Brett zu erproben. Dies kostete von Beginn an viel Bedenkzeit. Als hier nur 7 Züge gespielt waren, brach bereits die Damenindische Verteidigung von Thomas Hertel nach ca. 25 gespielten Zügen mit einem unhaltbaren Matt in sich zusammen. Es folgten zwei friedliche Remis bei Franz Reimer und Rudi Jud. Ein weiteres Remisangebot von Matthias Fleischer lehnte dessen Gegner ab, was er bald nach einem Qualitätsverlust bitter bereute. Doch noch war hier nichts entschieden. Währenddessen war Ronnie Kuntz aus der Englischen Eröffnung gut herausgekommen und hatte seiner Gegnerin die Bauern am Königsflügel gekonnt vereinzelt. Es sah aussichtsreich aus und doch reichte es nur zum Remis. Walter Amberger konnte dem Druckspiel seines Gegners standhalten und sich geschickt verteidigen. Nach dem Tausch der Damen und Leichtfiguren entstand jedoch ein Turmendspiel, bei dem er unter erneutem Druck allmählich Bauern um Bauern und dann die Partie aufgeben musste. An Brett 1 ging derweil bei Matthias Reißfelder nach langem Kampf ebenfalls das Licht aus. Nun lag es an Matthias Fleischer, das Ergebnis zu verbessern. Den Qualitätsvorteil wandelte er in zwei Mehrbauern um. Dann büßte er zuerst den ersten, bald auch den zweiten Bauern ein. Das ausgeglichene Endspiel mit Leichtfiguren und Bauern konnte keiner der Kontrahenten mehr gewinnen. Damit endete die Begegnung zwischen Landau III und Rülzheim II mit 6:2. Rülzheim II bleibt damit weiterhin auf Tabellenplatz 5 in der Bezirksliga Süd-Ost.

Hier die Ergebnisse in der Reihenfolge der Aufstellung:
Reißfelder,M. (0); Kuntz,R. (½); Reimer,F. (½); Fleischer,M. (½); Hertel,T. (0); Amberger,W. (0); Jud, R. (½); Stephan,A. (-)