Meisterlich

Schlagwörter

, ,


Prestel,O. – IM Fedorovsky,M. (am Zug)
GRENKE Open 2019
18.04.2019

Oliver Prestel (ELO 2111) hatten beim GRENKE Open in der ersten Runde das Vergnügen gegen den IM Michael Fedorovsky (ELO 2442), der für den Bundesligisten FC Bayern München spielt.
Bei der gezeigten Stellung hatte Oliver Prestel einen Bauern vor, als im 22. Zug Schwarz mit seinem Läufer den Springer auf c3 schlug (22. … Le5xc3).

 

Lösung: Weiterlesen

Werbeanzeigen

Rückblick auf das GRENKE Open 2019

Schlagwörter

,


Beim größten Turnier Europas, das über die Osterfeiertage in Karlsruhe stattfand, war unser Vereinsmitglied Oliver Prestel als einer von 1992 Teilnehmern vertreten. Während auf der Bühne die weltbesten Schachspieler das GRENKE Classics ausfochten, fand auf dem Parkett der Schwarzwaldhalle das GRENKE Open statt.
Oliver startete das Turnier als 526. des Feldes. Gleich in der ersten Runde bekam er es mit dem Internationalen Meister Michael Fedorovsky zu tun, der in der 1. Bundesliga für den FC Bayern München spielt. Diese Partie konnte er trotz chancenreichem Spiel leider nicht für sich entscheiden. Doch in den folgenden Partien erspielte er 4,5 Punkte aus insgesamt 9 Partien. Dabei erreichte er Remis gegen Spieler wie den Karlsruher FM Hajo Vatter (Elo 2245), Philipp Welzel (Elo 2274), FM Aldo A. Rossi (ELO 2249) und Max Meessen (ELO 2233). Mit diesem bemerkenswerten Ergebnis beendete Oliver Prestel das Turnier auf dem guten 457. Tabellenplatz.

Herzlichen Glückwunsch an Oliver zu diesem tollen Ergebnis.

BlickAufParkett

So sieht es aus, wenn fast 2000 Schachspieler in der Schwarzwaldhalle in Karlsruhe aufeinandertreffen.

BlickAufBuehne

Blick auf die Bühne mit den Top-Spielern der Welt

Oliver Prestel gelingt Hattrick

Schlagwörter

, ,


Zum dritten Mal in Folge konnte Oliver Prestel am vergangenen Donnerstag mit vier Siegen und einem Remis souverän den ersten Platz der Vereinsmeisterschaft 2018/2019 für sich reklamieren. Auf dem zweiten Platz landete Werner Kuntz, dicht gefolgt von Hans Jürgen Kuntz auf Platz drei und Walter Amberger auf Platz vier mit jeweils 3,5 Punkten.
Diese Spieler setzten sich beim mit 11 Teilnehmer besetzten Turnier durch.

 


Weitere Besonderheiten?
Die eine oder andere Partie barg interessante Wendungen und Ergebnisse. So gewann Thomas Hertel in der zweiten Runde gegen Hartmut Nebe, der später frühzeitig vom Turnier zurücktrat. In der dritten Runde bezwang Andreas Stephan den ansonsten stabil spielenden Rudi Jud. Dieser war wiederum in der vierten Runde in einem spannenden Endspiel gegen Matthias Reißfelder erfolgreich. In der fünften Runde hielt Walter Amberger mit einem schnörkellos vorgetragenen, angenommenen Morra-Gambit Jörg Wilk auf Abstand.

Zusätzliche Informationen: Alle Ergebnisse und die Schlusstabelle

Nachtrag: Badische Doppelspitze im Vereinsturnier 2017/2018

Schlagwörter

, ,


Bei der Vereinsmeisterschaft 2017/2018 kämpften 13 Vereinsspieler um die Plätze. Das war die höchste Beteiligung der letzten Jahre.
Nach den gespielten 7 Runden hatte Oliver Prestel jeden seiner Gegner besiegt und belegte verdient wie im Jahr zuvor den ersten Platz. Überraschender Zweiter wurde sein frühere Grabener Vereinskollege Matthias Reißfelder mit vier Siegen und einem Remis. Auf dem dritten Platz landete Werner Kuntz mit vier Siegen und drei Verlustpartien. Mit ebenfalls vier Siegen aber einer etwas geringeren Buchholzwertung konnte der extrem stark spielende Thomas Hertel den guten vierten Platz erobern.

Alle Ergebnisse können auf der Seite der Vereinsmeisterschaft 2017/2018 eingesehen werden.

Verpasster Knock-out

Schlagwörter

,


Reißfelder – Debatin (am Zug)
Vereinsmeisterschaft Graben-Neudorf
21.10.1988

Materiell war bei der gezeigten Stellung alles ausgeglichen.
Trotzdem hätte Schwarz mit seinem nächsten Zug dem Weißen einen Schlag versetzen können, von dem er sich nicht mehr erholt hätte. Er spielte nur den zweitbesten Zug, der trotzdem ausreichend Vorteil für Schwarz behielt.

  1. Welchen Zug hatte Schwarz (am Zug) übersehen?
  2. Welchen Zug spielte Schwarz stattdessen?

 

Lösung: Weiterlesen